Stefanie Timm

Das bin ich — für Eltern

 

Zu meiner Person:

Stefanie Timm, *30.11.1990, wohnhaft in Lübeck

 

Ausbildung:

Hauswirtschafterin (Abschluss 2015)

Staatlich anerkannte Erzieherin (Abschluss 2020)

 

Fortbildung:

“Interkulturelle Musikpraxis” (80 Std., bei Tontalente e.V., 2018/19)

 

Kompetenz/Stärken:

Sozial. Ob Kind oder Erwachsener, mit mir kann man über alles reden, egal ob Ernstes, Trauriges

oder auch einfach mal Blödsinn zwischendurch.

 

Bildungsarbeit:

Tätigkeiten wie Basteln, Kochen, Musizieren und die Auseinandersetzung mit Musik

sind meine Leidenschaften. Daneben ist jedoch die Medienkompetenz mein besonderes

Steckenpferd. YouTube, Konsolen, Online-Spiele und diverse Smartphone-Apps sind heutzutage für

viele Kinder selbstverständlicher Teil ihres Alltags. Ich halte mich über aktuelle Entwicklungen und

Trends in diesen Bereichen auf dem Laufenden und höre mir immer interessiert an, was die Kinder

darüber erzählen. Auch, wenn sie denken, ich höre sie nicht. ;)

 

Wie sehe ich Elternarbeit:

Jeder Mensch ist Experte seiner eigenen Lebenswelt. Das gilt für Eltern und Erzieher

gleichermaßen. Der Schlüssel zu diesen Lebenswelten heißt “Kommunikation”.

Konstruktiv miteinander reden und einander zuhören, Kritik äußern und annehmen, mit

Wünschen, Erwartungen und Ängsten offen umgehen sind die Werkzeuge, mit denen wir

gemeinsam erfolgreich sein können.

 

Mein Bild vom Kind:

Auch Kinder sind Experten ihrer eigenen Lebenswelt und sehen die Welt oft ganz anders als wir

Erwachsenen. Aber häufig werden sie mit Anforderungen und Erwartungen aus ihrer Umwelt

regelrecht überrollt, während “wir Großen” meistens nur sehen, dass “schon wieder irgendwas

nicht klappt”. Doch Kinder haben viele Kompetenzen, von denen sich so mancher Erwachsene mal

eine Scheibe abschneiden sollte — sie sind es wert gesehen, geschätzt, gefördert und gefordert zu

werden.

 

Das bin ich — für Kinder

 

Wer bin ich?

Ich bin Steffi, wurde am 30.11.1990 geboren und wohne in Lübeck.

 

Was mache ich in der Betreuung?

Mein Beruf ist Erzieherin. Ich bin die mit den Tattoos und Riesenohrlöchern, weltbeste Zuhörerin,

Basteltante, Musikerin und euer DJ, Hutträgerin, Schiedsrichterin, Quatschkopf und

Sockenlochsammlerin. Egal ob ihr spielen, basteln, toben, etwas erzählen, Musik hören oder

einfach ein bisschen Quatsch machen wollt — ich bin dabei.

 

Warum liebe ich was ich tue?

Weil der kleine Affe in meinem Kopf bei euch auch einfach mal durchdrehen und völligen Blödsinn

schwafeln und schwurbeln darf. Ihr habt so viel Fantasie, findet tolle Lösungen für schwierige

Situationen und könnt euch über Sachen freuen, die Erwachsene gar nicht wahrnehmen würden.

Und ihr helft mir dabei, das auch wieder zu lernen! =)

 

Was mache ich, wenn ich nicht in der Betreuung bin?

Ich mache Musik, probiere neue Sachen aus, fahre Motorrad und verreise gerne.

 

Wenn ich mich mit drei Worten beschreiben würde, wären es:

Friede, Freude, Honigkuchenpferd

 

Mein Lebensmotto:

Aus Fehlern, die man nicht macht, kann man nicht lernen.